Cone V2

Eine zweite Version des Cone wurde für zwei Events in New Orleans, Louisiana, USA entwickelt. Zunächst wurde die Struktur während des ‘Voodoo Experience’ Musikfestivals vom 30. Oktober bis 1. November ausgestellt. Im Anschluss zog die Installation um in eine Open-Air-Kunstausstellung imBotanischen Garten” von New Orleans, wo sie bis Mitte Januar 2010 von zahlreichen Besuchern genutzt und besichtigt werden konnte.
Um den Auf- und Abbau zu vereinfachen und die Stabilität und Haltbarkeit der Bauteile zu verbessern, wurden alle früheren Holzteile durch wasserstrahlgeschnittenene Aluminiumteile ersetzt. Die gefalteten Aluminumelemente besitzen ein geringes Gewicht, sind wiederverwendbar und reflektierten zudem das von unten projezierte Licht. Um den Dreheffekt zu betonen und die Beleuchtung zu einem Teil der Installation zu machen, wurde eine interaktive Lichtanlage von David McCallum und Allan Day (Toronto, Canada) entwickelt. Ein Arduino Mikrocontroller misst Richtung und Geschwindigkeit der Drehung der Aussenhülle des Cones und überträgt die Signale über DMX zu 12 High Power LED-Bars, die auf der Basisplattform befestigt sind und nach oben in die Gitterstruktur strahlen.

September 2009     USA Voodoo Experience Festival Manuel Kretzer, Hans Sachs David McCallum, Allan Day worshipthemusic.com Projekte